Beispiele für Prüfungsfragen

Hier zeige ich einige mögliche Prüfungsfragen:

Fragen Logistik und Logistikstrategien

1) Nennen Sie die Ziele der Logistik.
2) Ihr Kollege fragt Sie “..kannst Du mir bitte den Unterschied zwischen den Sach- und den Formalzielen der Logistik erklären?”.
3) Zählen Sie die Qualitätsmerkmale auf anhand derer ein Logistikdienstleister beurteilt und ausgewählt wird.
4) Erläutern Sie drei ausgewählte Qualitätsmerkmale anhand derer bei Ihrem Unternehmen Logistikdienstleister ausgewählt werden.
5) Erläutern Sie die vier Teilbereiche der Logistik eines Produktionsbetriebes.
6) Was ist die Funktion der Marketinglogistik und beschreiben Sie die Vorgänge und Tätigkeiten in diesem Logistikbereich.
7) Was verstehen Sie unter einem Distributionskanal und beschreiben Sie verschiedene Formen.

Fragen Logistik
1) Nennen Sie die Ziele der Logistik.
2) Unterscheiden Sie zwischen den Sach- und den Formalzielen der Logistik.
3) Was verstehen Sie unter Lieferservice
4) Wie setzen sich die Distributionskosten zusammen.
5) Beschreiben Sie Maßnahmen mit denen die Distributionskosten reduziert werden können.
6) Es gibt den Spruch: „Kein Lager ist das beste Lager“. Nennen Sie Gründe weshalb sich dieser Gedanke nicht immer umsetzen lässt.
7) Erklären Sie die Wertanalyse.

Fragen Betriebswirtschaftliche Steuerung sowie Qualitätsmanagement in Einkauf und Logistik

1. Nennen Sie Ziele und Inhalte eines Qualitätsmanagementsystems.
2. Nennen Sie die Qualitätskosten die einem Unternehmen entstehen können.
3. Erklären Sie die Begriffe Qualitätsaudit und –überwachung zeigen Sie an betrieblichen Beispielen wie sie sich unterscheiden.
4. Welche Auswirkungen haben Qualität und Qualitätspolitik auf das Unternehmen.
5. Beschreiben Sie in Stichworten den Begriff Total Quality Management.
6. Logistik und Einkauf müssen auf mehreren Gebieten zusammenarbeiten, nennen Sie diese.
7. Welche Gründe sprechen gegen die 100% Wareneingangsprüfung.

8. Berechnen eines Kalkulationspreises eines Produktes mit Hilfe vorgegebener Zahlen..

Allgemein gilt:

Üblicher Weise treten immer wieder die selben grundsätzlichen Fehler auf, die eigentlich vermeidbar gewesen wären. Die Prüfungsteilnehmer lesen häufig die Fragen nicht richtig durch und beantworten nicht gestellte Fragen z.B. nach den Schlagworten die sie im  Unterricht gelernt haben. So werden z.B. situative Fragen gestellt jedoch die Antworten, beschreiben die Theorie. Beispiel: Wird in der Frage eine Situation beschrieben, in der ein Nachtrag zum Kaufvertrag notwendig wird und wie die Inhalte der Vertragsergänzung auszusehen haben, dann ist die Antwort wie ein Vertrag zustande kommt nicht richtig.

Das ist sehr schade denn der Prüfling zeigt, dass er den Stoff beherrscht, doch da er nicht konkret auf die Frage eingeht, kann der Prüfer nur teilweise/keine Punkte vergeben.

Wenn zum Vertragsrecht eine Situation geschildert wird und die Frage z.B. lautet, wie ist die Verjährung in diesem Fall, dann muss auf den konkreten Fall eingegangen werden.

Ein anderes Beispiel: Mehrere Zahlen werden angegeben und es soll in der Deckungsbeitragsrechnung der Break-Even-Point gezeichnet und errechnet werden. Leider gibt es immer wieder Prüflinge die die Zeichnung ohne Beschriftung (mit den zugrunde liegenden Einheiten) und ohne Verwendung der Zahlen in der Aufgabenstellung zeichnen, das ergibt Null Punkte.

Also: Prüfungsaufgaben erst ganz durchlesen und dann das beantworten/bearbeiten, was gefragt wurde.

unimall.de  für Schüler, Studenten, Azubis, Lehrer

Incoming search terms:

Flattr this!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>