Bedarfsplanung das Betätigungsfeld des Fachkaufmanns für Einkauf und Logistik

Bedarfe planen weshalb?

Jedes Unternehmen muss seine Bedarfe planen. Was ist die Konsequenz, wenn die Bedarfe nicht oder falsch geplant wurden?
Wurde zu wenig geplant, kann nichts verkauft werden. Die Kunden gehen zur Konkurrenz und das Unternehmen kann sie später nur schwer wieder wieder zurückgewinnen. Im Handel kann es dazu führen, dass der Hersteller der nicht liefern kann
sogar aus dem Regal fliegt, moreover ausgelistet wird. Um wieder in das Verkaufsregal zu gelangen muss der Hersteller eine sogenannte Listungsprämie zahlen. Weiterlesen

Flattr this!

Lieferantenlagerkonzepte

Der Fachkaufmann für Einkauf und Logistik muss die Lieferantenlagerkonzepte kennen und auch ihre Vor- und Nachteile aufzählen können. Doch meistens hört es bereits nach dem sogenannten Konsignationslager auf. Es gibt jedoch noch eine ganz erhebliche Anzahl anderer Lagerkonzepte, die beachtet werden müssen. Dabei sind die Bedingungen von Produkt zu Produkt und von Marktsegment zu Marktsegment unterschiedlich. Außerdem hängt es ganz wesentlich von der eigenen Marktstellung ab, welche Lösung man sinnvoller Weise realisieren sollte.
Dabei spielt für die Entscheidung auch der eingesetzte Dienstleister und die Erfahrungen die man mit ihm gemacht hat eine wichtige Rolle.
In der Distribution kann man als mittelständisches Unternehmen sich mit anderen Herstellern zusammen schließen und ein sogenanntes Multi-User-Warehouse nutzen. Oder man nutzt das selbe Cross-Docking-Center in der Nähe zum Verbrauchermarkt.

Flattr this!

Der Fachkaufmann für Einkauf + Logistik kauft Transporte ein

Als Fachkaufmann für Einkauf und Logistik ist man häufig mit der Frage befasst: “wie transportieren wir die Waren nach…?”

Durch die Globalisierung werden die Transportwege deutlich länger, komplizierter und kosten auch mehr als noch die Ware aus den lokalen Märkten kam. Seit der Wirtschaftskrise haben sich z.B. die Schiffsraten drastisch verändert. Zunächst fielen sie ins Bodenlose (1 40 `Container von China nach Hamburg für unter 1000 USD) und nun im 1. Quartal 2012 stiegen sie in kürzester Zeit um mehr als 100%(nun kostet ein 40`Container 2300 USD), weitere Steigerungen sind angekündigt. Was bedeutet das für die Planung? Weiterlesen

Flattr this!

Logistik

Der Begriff wird heute ganz allgemein angewendet. Noch vor einigen Jahren war es ein Begriff der nur im militärischen Bereich angewendet wurde. Hier waren es die Truppenteile, die die Kampfeinheiten mit Nachschub versorgten, die man im Sammelbegriff als Logistik benannte. Zum ersten Mal wurde der begriff Logistik in einer zentralen Dienstvorschrift (ZDV) 1967 beschrieben als: “..die Lehre von der Planung, der Bereitstellung und dem Einsatz der für militärische Zwecke erforderlichen Mittel und Dienstleistungen und die Anwendung der Lehre.” Weiterlesen

Flattr this!

Der Fachkaufmann Einkauf und Logistik im Warehousemanagement

Viele Absolventen werden nach ihrer Prüfung zum Fachkaufmann für Einkauf und Logistik im Warehousemanagement, sprich Lagerwirtschaft eingesetzt. Nun hat das Lager einen sehr schlechten Ruf innerhalb der Betriebswirtschaft und im gesellschaftlichen Ansehen.

Es herrscht der Spruch “..nur kein Lager ist ein gutes Lager..”. Dieser Spruch ist typisch für die Sogenannten Spezialisten, die nur einen kleinen Ausschnitt der Wirklichkeit wahrnehmen können (Kleingeister;-)). Heute gibt es nur noch Käufermärkte, das bedeutet, dass kein Kunde noch bereit ist (außer beim Autokauf) noch Wochen oder Monate auf sein gewünschtes Produkt warten zu wollen. Weiterlesen

Incoming search terms:

Flattr this!

Der rechtliche Aspekt im Einkauf

Der Fachkaufmann für Einkauf und Logistik muss sich in seiner Ausbildung auch das Vertragsrecht (Grundzüge) aneignen. Einige Prüflinge haben erhebliche Ängste vor diesem Fach. Jedoch mit einer guten Vorbereitung braucht da keiner Angst davor zu haben. Große Firmen beschäftigen in der Regel Rechtsanwälte, welche die Verträge vor Unterzeichnung prüfen, jedoch benötigt der Einkäufer ein Grundwissen, damit er weiß wovon die Rede ist. Weiterlesen

Flattr this!

Der Einkauf im Wandel

Der Einkauf für eine Firma funktioniert etwas anders als das bei Privatpersonen
der Fall ist. In der Regel ist es so, dass der Einkäufer nicht zu Aldi oder Lidl
gehen um die Materialien für seine Firma einkaufen kann. Er muss erst einmal
nachforschen, wer stellt überhaupt das Teil her oder wer bietet die Weiterlesen

Flattr this!

Bedeutung der Logistik

In mehreren Untersuchungen wurde festgestellt, dass die Logistik zwischen 10% und 30% vom Umsatz eines Unternehmens beträgt, das ist ganz schön viel. Natürlich unterscheiden sich die Anteile je nach Branche ganz erheblich. In einem Versand-Handelshaus z.B. sind die Logistikkosten deutlich höher als z.B. in einem produzierenden Unternehmen oder in einem Serviceunternehmen(wie einem Gebäudereinigunsunternehmen). Weiterlesen

Incoming search terms:

Flattr this!

Ziele erreichen.

Wie kann ich Ziele erreichen? 

Zunächst sollte ich das Ziel schriftlich definieren. Denn ohne diese Festlegung ist die Versuchung groß ständig am Ziel Änderungen durchzuführen. Danach sammle ich Informationen zu dem was mit dem Ziel zusammenhängt. So bekomme ich ein klares Zielbewusstsein. Ich kann mir das Ziel visualisieren.
Weiterlesen

Flattr this!

Lernen ist ein aktiver Vorgang!

Einige Informationen und Gedanken zum Lernen.

Das Lernen wurde früher so ähnlich wie in der Datenverarbeitung verstanden, ein Lehrer sandte eine Information aus und der Schüler nahm sie auf und „lernte“. Weiterlesen

Incoming search terms:

Flattr this!